Dr. Klaus-Jörg Höfler Zahnarztpraxis  
Homepage Philosophie Schwerpunkte Unser Team Prophylaxe-Shop News+Links Sprechzeiten und Kontakt
   
Ästhetische Zahnheilkunde
Bleaching
CAD/CAM-Keramik
Digitales Röntgen
Funktionsorientierte Therapie
Implantate
Laserbehandlung
Prophylaxe
Laserbehandlung
Unsere Praxis verfügt über einen Erbium-Yag-Laser der Firma KaVo. Dieses Gerät verbessert unsere therapeutischen Möglichkeiten auf vielen Gebieten. K.E.Y-Laser

1.  Neue Dimension in der Parodontalbehandlung:
Akut entzündete Bereiche sind sehr schmerzempfindlich. Die Schmerzarmut und gleichzeitig hohe Effizienz des Laserlichtes ermöglicht eine der schonendsten Behandlungsmethoden für parodontale Erkrankungen.
Der geradlinige Zugang in die Zahnfleischtasche mit Hilfe des grazilen Lichtkeils (verschiedene Größen) läßt uns den Taschenboden sicher auffinden. Deshalb ist gerade auch in den tieferen Regionen eine zuverlässige Keimreduktion sichergestellt. Die Morphologie des Keils wirkt zudem stimulierend auf die Regeneration des Gewebes.
Die kontaktarme und zugkraftfreie Reinigung der Zahnoberfläche ist besonders vorteilhaft für Zähne, die bereits eine erhöhte Beweglichkeit aufweisen.
In Kombination mit anderen fortschrittlichen parodontalen Behandlungsmethoden, wie der subgingivalen Ultraschalltherapie, erzielen wir auf minimalinvasive Art und Weise entzündungsfreie Verhältnisse und können den Kreislauf des parodontalen Erkrankungsgeschehens durchbrechen.
   
2. Perfekte Hilfe für die Prophylaxe:
Die Versiegelung von Kauflächen ist ein wirksamer Schutz gegenüber kariogenen Einflüssen. Der Einsatz des Lasers bereitet uns dafür perfekte Voraussetzungen. Die Elimination der Keime in den oftmals tiefen Fissuren und die gleichzeitige Schaffung eines optimalen Retentionsmusters sind verantwortlich für die maximale Haftkraft des aufzutragenden Kunststoffes.
   
3. Unkomplizierte Behandlung der Mundschleimhaut:
Das Lösen von zu kurzen Lippen- und Wangenbändchen geschieht mit Hilfe des K.E.Y.-Lasers einfach und schnell, mit einer sehr geringen Rezidivquote.
   
4. Vermeidung des Bohrers:
Kleine kariöse Defekte beseitigt der K.E.Y.-Laser schonend und minimalinvasiv. Das bedeutet für den Zahn: geringeres Bohrtrauma und weniger Substanzverlust. Auch für diesen Anwendungsbereich ist die keimtötende Wirkung des Laserlichtes von großem Vorteil. Die Zahnhartsubstanz erhält ganz automatisch das ideale Retentionsmuster für die sich anschließende Versorgung mit lichthärtendem Composite.

www.kavo.com
 
MEHR ERFAHREN